Leitbild

  1. Organisation und Leistungsangebot
    Die fünf Frauenorganisationen Frauenzentrale Thurgau, Thurgauer Landfrauenverband, Thurgauische Evangelische Frauenhilfe, Thurgauischer Gemeinnütziger Frauenverein und Thurgauischer Katholischer Frauenbund führen unter dem Dach der Stiftung BENEFO:    
    -  Budgetberatung     
    -  Fachstelle Opferhilfe Thurgau     
    -  Beratungsstelle für Familienplanung, Schwangerschaft und Sexualität
    -  Rechtsauskunft
  1. Grundhaltung
    Wir betrachten jeden Menschen als gleichwertiges Mitglied unserer Gesellschaft, unabhängig von Geschlecht, Ethnie, Alter oder Religion. Wir respektieren ihn als selbstbestimmtes Individuum.
  1. Arbeitsweise
    Wir nehmen unsere Aufgabe als beratende und unterstützende Institution für besondere Lebenssituationen professionell und verantwortungsvoll wahr. Wegleitend für unsere Arbeit sind Transparenz, Verlässlichkeit, Schutz des Vertrauens und Lösungsorientierung.
  1. Vernetzung
    Die Beratungsstellen koordinieren fallspezifisch und vernetzen sich mit Institutionen, Organisationen und Fachpersonen.
  2. Mitarbeitende
    Wir legen Wert auf Rahmenbedingungen, die unseren Mitarbeitenden ein professionelles Arbeiten in einem unterstützenden Arbeitsklima ermöglichen. Das Arbeitsklima ist von gegenseitiger Achtung, Wertschätzung und Offenheit geprägt.
  1. Kommunikation
    Der klare Informationsfluss nach Innen und nach Aussen ist uns ein wichtiges Anliegen. Die gesetzliche Schweigepflicht und der Schutz vertraulicher Daten werden dabei stets beachtet.
  2. Qualitätsorientierung
    Unsere Mitarbeitenden sind kompetent und engagiert. Wir fördern die Arbeits-Qualität durch kontinuierliche Fortbildung und überprüfen regelmässig die Arbeitsabläufe.
  3. Finanzen
    Die Fachstelle Opferhilfe Thurgau und die Beratungsstelle für Familienplanung, Schwangerschaft und Sexualität werden aufgrund von Leistungsverträgen mit dem Kanton Thurgau geführt und finanziert. Beiträge der Frauenorganisationen und von Thurgauischen Gemeinden sowie Spenden ermöglichen die weiteren Beratungsangebote. Die Finanzen werden umsichtig verwaltet und über deren wirtschaftliche Verwendung wird transparent Rechenschaft abgelegt.
  1. Gesellschaft
    Wir verfolgen die gesellschaftlichen, politischen und rechtlichen Entwicklungen, tragen mit Fachinformationen zu einem sachlichen Diskurs bei und sensibilisieren für die Problematiken der von uns beratenen Personengruppen. Im Sinne der Prävention vermitteln wir Sachwissen und benennen Tabus.

    < zurück

Erfahren Sie mehr über unsere Entstehungsgeschichte