Liebe und Hass

Tobias 24 Vor einigen Wochen ist mein Schulfreund Silvan bei mir eingezogen. Er hatte sich von seiner Freundin getrennt und wusste nicht, wohin er sonst gehen könnte. Sie will nicht akzeptieren, dass die Beziehung vorbei ist. Gestern hat sie über 200 Mal auf sein Handy angerufen. Sie schickt auch immer wieder Nachrichten per WhatsApp. Erst will sie reden, entschuldigt sich und möchte Silvan zurück haben. Im nächsten Moment schreibt sie, dass sie ihn über alles hasse und ihm das Leben zur Hölle machen werde. Wer kann denn so etwas verstehen?

Ich fürchte, sie könnte ihm etwas antun. Ich glaube, sie ist psychisch krank. Sie braucht professionelle Hilfe. Wir leben alle in derselben Kleinstadt. Wie kann ich Silvan helfen?

Besuchen Sie uns auf unserer spezialisierten Webseite!
www.opferhilfe-tg.ch

Fachstelle Opferhilfe Thurgau

Sind Sie oder nahe Angehörige durch eine Straftat in körperlicher, sexueller oder psychischer Hinsicht unmittelbar verletzt worden? Dann haben Sie Anspruch auf kostenlose Beratung und Unterstützung durch die Fachstelle Opferhilfe Thurgau.

Das Angebot basiert auf dem Opferhilfegesetz und einer Leistungsvereinbarung zwischen dem Kanton Thurgau und der BENEFO.

Besuchen Sie uns auf unserer spezialisierten Webseite!
www.opferhilfe-tg.ch

Wir beraten telefonisch oder nach telefonischer Voranmeldung in unseren Räumlichkeiten in Frauenfeld. Sie erreichen uns jederzeit persönlich oder über den Telefonbeantworter. Zögern Sie nicht, Ihren Namen und Ihre Telefonnummer und allenfalls eine Nachricht zu hinterlassen. Wir rufen so bald als möglich zu Bürozeiten mit einer unterdrückten Nummer zurück.

Opferhilfe betreffend Kinder/Jugendliche
Telefon 052 723 48 23
(Diese Nummer wird ausserhalb der Bürozeiten direkt in die Kinderklinik Münsterlingen umgeleitet.) 

Opferhilfe betreffend Erwachsene
Telefon 052 723 48 26