Darüber wollen sie nicht reden

Gabriela 25 Als ich noch ein Kind war, hat der Partner meiner Mutter Sachen mit mir gemacht, die ich nicht wollte, die ich nicht verstand. Erst sehr viel später wurde mir bewusst, dass meine wiederholten Aufenthalte in psychiatrischen Kliniken mit diesen sexuellen Übergriffen zu tun haben könnten. Meine Mutter, auch meine Schwester, glauben mir nicht. Sie wollen auch nicht darüber sprechen. Sie sagen, es sei doch schon so lange her, was ich denn noch wolle? Meine Mutter hat sich vor nicht allzu langer Zeit von diesem Mann getrennt. Über die Gründe spricht sie nicht.

Ich wünsche mir so sehr, dass mir jemand glaubt. Ich will, dass ihm jemand sagt, dass es nicht richtig war, was er mit mir gemacht hat. Er soll wissen, dass er damit Straftaten begangen hat. Er soll wissen, dass er dazu beigetragen hat, dass ich mich durch den Alltag kämpfe, zwei- bis vierwöchentlich zur Psychiaterin gehe und stets von Neuem am Versuch scheitere, ein normales Leben zu führen.

Besuchen Sie uns auf unserer spezialisierten Webseite!
www.opferhilfe-tg.ch

Fachstelle Opferhilfe Thurgau

Sind Sie oder nahe Angehörige durch eine Straftat in körperlicher, sexueller oder psychischer Hinsicht unmittelbar verletzt worden? Dann haben Sie Anspruch auf kostenlose Beratung und Unterstützung durch die Fachstelle Opferhilfe Thurgau.

Das Angebot basiert auf dem Opferhilfegesetz und einer Leistungsvereinbarung zwischen dem Kanton Thurgau und der BENEFO.

Besuchen Sie uns auf unserer spezialisierten Webseite!
www.opferhilfe-tg.ch

Wir beraten telefonisch oder nach telefonischer Voranmeldung in unseren Räumlichkeiten in Frauenfeld. Sie erreichen uns jederzeit persönlich oder über den Telefonbeantworter. Zögern Sie nicht, Ihren Namen und Ihre Telefonnummer und allenfalls eine Nachricht zu hinterlassen. Wir rufen so bald als möglich zu Bürozeiten mit einer unterdrückten Nummer zurück.

Opferhilfe betreffend Kinder/Jugendliche
Telefon 052 723 48 23
(Diese Nummer wird ausserhalb der Bürozeiten direkt in die Kinderklinik Münsterlingen umgeleitet.) 

Opferhilfe betreffend Erwachsene
Telefon 052 723 48 26